Und wenn die Wahrheit tödlich ist?

»Am Sonntag, dem 15. November 1942, beschloss SA-Sturmführer Xaver Brinkmann, seinem Leben ein Ende zu setzen.« So beginnt der Roman und er könnte hier auch gleich wieder enden, wenn das Vorhaben nicht gescheitert wäre: Xaver Brinkmann überlebt den Selbstmordversuch und wir kommen nach und nach der Tragik dieses jungen Menschen auf die Spur. Er kann sich glücklich schätzen, dass er wenigstens einen Freund hat; und auch seine Verlobte Anna hält treu zu ihm, als er nun, der Stimme seines Gewissens folgend, zu einer gefährlichen Suche nach sich selbst aufbricht - und dabei das mörderische NS-Regime in
einem Wagnis auf Leben und Tod herausfordert ...

In seinem Debütroman nimmt Fred Hartmann uns mit auf eine dramatische Reise durch eine dunkle Zeit, in der letzte Inseln der Menschlichkeit, ja die Gültigkeit christlicher Werte selbst unterzugehen drohen.

Über den Autor Fred Hartmann:
Jahrgang 1949, war gerne Lehrer (Deutsch, Geschichte, Religion). Er leitete fünf Jahre eine deutsche Auslandsschule in Thailand und baute in Minden (Westfalen) eine evangelische Privatschule auf. Sein Interesse an geschichtlichen und biblischen Themen hat einige Sachbücher hervorgebracht (u. a. »Der Turmbau zu Babel – Mythos oder Wirklichkeit?«). Fred Hartmann lebt heute mit seiner Frau Marlies in Denzlingen bei Freiburg i. Br.
Autor(en):
Fred Hartmann
Artikelnummer:
5122313
Seiten:
360 Seiten
ISBN/EAN:
978-3-8429-2313-3
Erscheinungsdatum:
08.02.17
Einband:
kartoniert
Verlag:
mediaKern GmbH
Format:
13,5 x 20,5 cm
Gewicht:
468g
Art:
Buch
Zusatz:
Buch: Roman

Verfügbarkeit: bestellbar
Artikel lieferbar

15,95 €
ODER

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Produktschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') bei mehreren Worten.